#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
ProSpecieRara DeutschlandProSpecieRara Schweiz





ProSpecieRara bei Alnatura
Bio, regional und „alt“: Traditionelle Gemüsesorten im Alnatura-Sortiment - Vielfalt vom Acker
Mit der jetzt beginnenden Erntezeit bietet Alnatura 15 traditionelle Gemüsesorten aus regionalem und saisonalem Bio-Anbau an die mit dem ProSpecieRara-Gütesiegel gekennzeichnet sind.

Jeweils einige der folgenden Sorten können Sie dieses Jahr in Ihrem Alnatura Super Natur Markt entdecken und mit ihren Besonderheiten kennen lernen: 
So hat die Aubergine ’Rotonda bianca sfumata di rosa’ hellviolette und weiße Streifen sowie ein besonders cremiges Fruchtfleisch und die langovale Kartoffel ’Blaue St. Galler’ behält auch nach dem Kochen ihre ungewöhnliche Farbe. Weitere Sorten im Angebot sind die großen und wohlschmeckenden Ochsenherz-Tomaten, der Mini-Sellerie 'Iram' mit einer besonderen Eignung für kleine Haushalte, das längliche Radieschen 'Eiszapfen', der hübsche Schwarzkohl 'Nero di Toscana' und italienische Marktsorten der Zucchini mit Längsstreifen wie 'Costada Romanesco' und 'Striato d'Italia' sowie die kugelige Zucchini 'Tondo di Piacenza' die sich besonders gut zum Füllen eignet. Salate im ProSpecieRara-Sortiment sind der 'Laibacher Eis' und Postelein sowie später im Jahr dann eine Wintermischung aus Barbarakraut, Winterportulak und jungen Rote Bete-Blättern der Sorte 'Ägyptische Plattrunde'. Ein besonderer Blickfang im rohen Zustand ist die geringelte Rote Bete 'Tondo di Chioggia'. Mit Beginn der kalten Jahreszeit kommt dann noch der Grünkohl 'Hoher Roter Krauser' ins Sortiment.

Bio-Landwirte aus verschiedenen Regionen Deutschlands bauen die Gemüse-Raritäten an und beliefern die Alnatura Filialen über regionale Bio-Großhändler. Iris Förster, Geschäftsführerin von ProSpecieRara, unterstreicht die Bedeutung von Vielfalt auf den Äckern: „Normiertes Gemüse geht oft zulasten des Geschmacks und führt zu Monotonie auf den Feldern. Vielfalt dagegen bietet neben tollen Geschmackserlebnissen auch eine bessere Anpassungsfähigkeit und Toleranz gegenüber Schädlingen. Durch den Klimawandel gibt es in Deutschland vermehrt Heißwetter- und Starkregentage. Dafür brauchen die Landwirte Pflanzen mit verschiedensten Eigenschaften, die sich an die veränderten Umweltbedingungen anpassen oder für die Züchtung neuer Sorten verwendet werden können. Alte Gemüsesorten leisten das.“

Machen Sie mit beim Erhalt traditioneller Sorten - einfach indem Sie diese kaufen, essen und genießen!