#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
ProSpecieRara DeutschlandProSpecieRara Schweiz





Samenfestes und lokales Saatgut
Viele der heute im Handel angebotenen Sorten - auch für den Hobbygarten - sind Hybriden und können selber nicht weitervermehrt werden. Die ProSpecieRara-Sorten sind garantiert samenecht, frei von Gentechnik und lokal vermehrt.
ProSpecieRara vertritt die Meinung, dass Saatgut allen gehört und nicht nur einigen wenigen grossen Konzernen. Deshalb engagieren wir uns seit über 30 Jahren für den freien Zugang zu Saatgut. ProSpecieRara-Sorten sind ein freies Gut. Sie sind sortenecht und können in jedem Garten vermehrt werden. Jede/r darf sie anbauen, verwerten und Samen daraus zu ziehen, um sie wieder anzusäen oder zu verschenken. So passen sich unsere Sorten an die Bedingungen in den verschiedenen Gärten an und Sie als Gärtner/-in bleiben unabhängig von Saatgutfirmen. Was selbstverständlich tönt, ist heute leider die Ausnahme. Denn die meisten Gemüsesorten, die im Handel erhältlich sind, sind Hybridsorten (F1-Sorten). Gewinnt man aus ihren Früchten Saatgut und sät dieses im Jahr darauf wieder an, entstehen daraus Früchte, die nicht mehr viel mit denjenigen aus dem ersten Jahr zu tun haben – eine Enttäuschung.

Die Konzerne monopolisieren unser Saatgut

Saatgutkonzerne züchten Sorten, die gegen Krankheiten und Schädlinge resistent sind. So weit, so gut. Aber sie sichern sich die Abhängigkeit aller, die diese Sorten anbauen, weil das Saatgut Jahr für Jahr neu gekauft werden muss.
Ein anderes Problem sind Patente, die diese Konzerne für ihre Züchtungen halten. Da einzelne Sorten nicht patentiert werden dürfen, werden Eigenschaften patentiert, die eine Sorte auszeichnen. Das kann beim Getreide etwa eine Eigenschaft sein, dank der sich ein Mehl für die Produktion von Brot in industriellen Backstrassen besser eignet als andere. Dass Erfinder ihre Erfindungen schützen wollen, um für ihre Arbeit und die lange Entwicklung entschädigt zu werden, ist verständlich und legitim. Dass aber zum Beispiel beim Getreide das Patent für die ganze Wertschöpfungskette bis zum Brot gelten soll, ist reines Profitstreben.

Monopole schränken die Sortenvielfalt ein
Bedrohlich wird es, wenn mit diesen Sorten nicht weitergezüchtet werden darf oder nur gegen horrende Lizenzabgaben. Kleine Betriebe können sich keine so hohen Abgaben leisten. Solche Betriebe verschwinden früher oder später mit ihren Sorten und ihrem Know-how. Damit wird auch der Konsument abhängig vom Angebot einiger weniger Konzerne. Im Gegensatz dazu dürfen alle Züchter und Bauern, die mit ProSpecieRara-Sorten Züchtungen entwickeln, das jederzeit tun und ihre neue Züchtung sogar weitergeben oder verkaufen. Mit dem Pflanzen von ProSpecieRara-Sorten setzen Sie ein Zeichen für die freie Nutzung, Verbreitung und Verfügbarkeit von Saatgut. Züchten Sie Ihr eigenes Saatgut und pflanzen Sie es Jahr für Jahr wieder an. Welche Sorten zu den ProSpecieRara-Sorten zählen, sehen Sie in unserem Sortenfinder.

ProSpecieRara-Samen beziehen
Bei Coop Bau+Hobby und bei Sativa Rheinau werden einige Sorten mit dem Gütesiegel von ProSpecieRara verkauft. Die weitaus grösste Auswahl haben Sie jedoch als Gönner/-in unserer Stiftung. Mit einem Jahresbeitrag von 50 CHF sind Sie dabei und haben so die Möglichkeit über unser Erhalternetzwerk Saatgut von über 600 Sorten zu beziehen - die meisten davon gratis. Das Angebot beinhaltet grösstenteils Gemüsesorten, aber auch einige Zierpflanzen und Kräuter. Auch Stecklinge seltener Beerensorten können gegen ein geringes Entgelt bestellt werden, ebenso Saatkartoffeln, wobei die für dieses Jahr bereits verschickt sind.
Setzling von hunderten von ProSpecieRara-Sorten verkaufen wir zudem an unseren Setzlingsmärkten ab Ende April.

Mit Stadt-Tomaten aufmerksam machen

Mit dem Projekt Stadt-Tomaten machen wir auf die oben genannte Problematik aufmerksam. Machen auch Sie mit und registrieren Sie sich auf www.stadt-tomaten.ch. Sie erhalten dort Tipps rund um den Tomatenanbau und können am Wettbewerb mitmachen - eine Unplugged-Session von Jaël (Lunik) und Gus MacGregor im eigenen Wohnzimmer, einen Steamer von Bauknecht, IKEA-Gutscheine, eine Kaffeemaschine von Melitta und viele weitere Preise warten auf Gewinner/-innen.