#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
ProSpecieRara DeutschlandProSpecieRara Schweiz
Schaugärten
Haben Sie Interesse an altem, verloren geglaubtem Obst und Gemüse?
Unsere Schaugärten laden Sie ein, die Vielfalt der traditionellen Kulturflanzen hautnah zu erleben. Hier können Sie die Farben- und Formenvielfalt wieder entdecken sowie ins Gespräch kommen mit Gärtnern und Liebhabern alter Sorten. 
Die Portraits der einzelnen Gärten geben Informationen über Sorten, Besuchsmöglichkeiten und spezielle Angebote.   
LWL-Freilichtmuseum Detmold - Vielfalt ländlicher Gärten
Das LWL-Freilichtmuseum und ProSpecieRara kooperieren zum Nutzen der Sortenvielfalt.
Traditionelle Sorten in historischen Gärten

Kulturlandschaft, Viehzucht und Ackerbau sind einem historischen Wandel unterworfen und haben damit ihre ganz eigene Geschichte. Die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen von Mensch und Landschaft sind Teil der Präsentation im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Seit 1985 hat das Museum eine eigene Abteilung für Landschaftsökologie. Der Anbau besonderer Kulturpflanzen, die Vermehrung alter Sorten oder auch der Einsatz historischer Dünge- bzw. Bearbeitungstechniken gehören zur landschaftsökologischen Arbeit im Freilichtmuseum.

Der ländliche Garten ist traditioneller Bestandteil von Dörfern. Er diente vor allem der Selbstversorgung und beinhaltete deshalb eine große Auswahl an Gemüse- und Obstsorten, Gewürz- und Zierpflanzen sowie Heilkräutern. Die Gärten sind historisch gewachsen und in die Umgebung und das Ortsbild eingefügt. Doch diese Gärten und ihre Vielfalt an Nutz- und Zierpflanzen sind zunehmend bedroht. Wichtige Genreserven für die Ernährung und medizinische Versorgung drohen für immer in Vergessenheit zu geraten. Denn bei den kommerziell angebauten und im Handel befindlichen Nutz- und Zierpflanzen handelt es sich um wenige Arten und Sorten, die durch Züchtung stark verändert worden sind. Um die Vielfalt in den Gärten der Region ging es in einem Modellprojekt des LWL-Freilichtmuseums Detmold. Im Rahmen des Projekts wurde das Saatgut vieler alter Sorten gesammelt und durch den Anbau im Museum vermehrt. Engagierte Paten unterstützen diese Arbeit in ihren privaten Gärten, ganz ähnlich wie die Sortenbetreuer*innen von ProSpecieRara.

Da sich die Ziele und Vorgehensweisen von ProSpecieRara und dem LWL-Freilichtmuseum weitgehend decken lag es nahe, die Kräfte zu bündeln um gemeinsam möglichst viele der alten Sorten wieder anzubauen, zu nutzen und ggf. auch zu vermarkten. Im Juni 2018 wurde eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Ab Januar 2019 haben alle Sortenbetreuer und Unterstützer*innen von ProSpecieRara die Möglichkeit, tolle alte Sorten aus Westfalen, die z.T. seit einem Jahrhundert kontinuierlich auf einem Hof angebaut und vermehrt wurden, über den Sortenfinder zu bestellen 

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite des LWL Freilichtmuseums.

Öffnungszeiten

2. April bis 31. Oktober
dienstags bis sonntags und an allen Feiertagen: 9 Uhr bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr)
montags geschlossen