Grünkohl-Pasta

Zwei Hand voll Grünkohlblätter oder Baby-Kale
Teigwaren
Haselnüsse, grob gehackt
1 kleine Rote Bete, fein gerieben
getrocknete Aroniabeeren
1oo ml Schmand
Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Die Babykale-Blätter als Ganzes, oder «ausgewachsene» Grünkohlblätter fein geschnitten im siedenden Salzwasser 2-3 Minuten kochen und abtropfen lassen
Die Teigwaren al dente kochen, Haselnüsse ohne Fett rösten.
Die Rote Bete-Streifen in wenig Öl zwei Minuten dämpfen, Grünkohl, Pasta, Schmand und Aroniabeeren beigeben. Alles mischen, erhitzen und würzen.
Pasta anrichten und geröstete Haselnüsse als Topping verwenden.

  • JAN
  • FEB
  • MÄR
  • APR
  • MAI
  • JUN
  • JUL
  • AUG
  • SEP
  • OKT
  • NOV
  • DEZ
Chioggia

Rote Beete/Rote Bete

Mehr erfahren
Kale Westfälischer

Federkohl/Grünkohl

Mehr erfahren

Tipp

Die Rote Bete kann auch roh über die Pasta gegeben werden, mit der Chioggia-Rote Beete ergibt das ein auch fürs Auge sehr ansprechendes Gericht (die Ringe verlaufen beim Kochen oder dünsten ineinander). Sät man im Frühling Federkohl dicht aus, kann man – ähnlich wie Schnittsalat – die Blätter der Jungpflanzen ernten, so genannter Baby-Kale.