Tarte tatin mit Wintergemüse

2 kleine Chicorées, längs geviertelt
1 kleine gelbe Rübe (Steckrübe), geschält, ca. 4 cm lange Streifen
2 Karotte, geschält und in 4cm lange Stängel geschnitten
1-2 grosse Petersilienwurzeln, geschält, ca. 4 cm lange Streifen
1 rote Zwiebel, geschält, geviertelt oder geachtelt
Olivenöl
1 EL getrockneter Thymian
1 – 2 EL Butter
2 TL Zucker
1 getrocknete Chili, entkernt, fein geschnitten
1 Knoblauchzehe, gepresst
ca. 300g Butter-Blätterteig

1. Grünabfälle behalten. Das Gemüse (ohne Knoblauch) auf einem Blech ausbreiten und mit Olivenöl beträufeln. Bei 220 Grad Ober- und Unterhitze das Gemüse circa 10 Minuten lang rösten.

2. Butter in Flöckchen auf einer Tarteform verteilen. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen und Butter in der Tarteform im Ofen schmelzen lassen. Danach sofort den Zucker darauf verteilen und im Ofen karamellisieren lassen.

3. Gemüse in einer Schüssel mit Knoblauch, Thymian, Chili, Salz und Pfeffer mischen.

4. Gemüse auf dem Karamell verteilen und mit dem Blätterteig bedecken. In der Mitte ein kleines Kreuz einritzen, damit der Dampf entweichen kann. Die Tarte 20 Minuten backen.

5. Etwas auskühlen lassen und danach auf einen grossen Teller stürzen.

Dazu passt: ein grüner Saisonsalat, z.B. Feldsalat. Ich streue noch ein kleines bisschen Roquefort darüber.

  • JAN
  • FEB
  • MÄR
  • APR
  • MAI
  • JUN
  • JUL
  • AUG
  • SEP
  • OKT
  • NOV
  • DEZ

Tipp

Mein Tipp: Alle Grünabfälle sammeln und damit eine Gemüsebrühe machen. Mit Wasser bedecken und nebenher köcheln lassen (30 Minuten bis 1 Stunde). Zum Schluss mit Salz würzen. Ich garantiere, es gibt eine aromatische Gemüsebrühe, die sich wunderbar weiterverarbeiten lässt.