, Sonstiges

Projekterweiterung " Vielfalt schmeckt"

Das ProSpecieRara Projekt “Vielfalt Schmeckt“, das gemeinsam mit Rinklin Naturkost und Bodan aus dem Vorgängerprojekt gleichen Namens entwickelt wurde, geht weiter – diesmal unter dem Titel “Bio-Wertschöpfung mit bedrohten Kulturpflanzen”! Hatte das Vorgängerprojekt noch den Schwerpunkt auf Öffentlichkeitsarbeit und Vermarktung von Gemüseraritäten, liegt seit Anfang 2021 der Fokus auf dem Aufbau von Bio-Wertschöpfungsketten in den Bereichen Gemüse und neuerdings auch verarbeitetes Gemüse sowie Obst und Getreide.

Pflanzengenetische Ressourcen sollen durch die Eingliederung in Bio-Wertschöpfungsketten erhalten werden. Gleichzeitig soll die Sortenvielfalt in biologischen Wertschöpfungsketten erhöht werden. Die Gemüsesorten aus dem letzten Projektjahr sollen weiterhin angebaut werden. Die ersten Produkte daraus werden voraussichtlich im Mai 2021 vermarktet. Weitere seltene Sorten sollen hinzukommen und Wertschöpfungsketten mit verarbeitetem Gemüse werden aufgebaut. Derzeit laufen viele Gespräche und Sortensichtungen in den Bereichen Kernobst, Beeren und Getreide. Vor allem beim Aufbau einer Wertschöpfungskette mit seltenen Getreidesorten zeichnet sich ab, dass vor einem Testanbau weitere Gespräche und Recherchen nötig sind. Aufgrund der verschiedenen Verarbeitungsschritte handelt es sich um ein sehr komplexes Thema und es gibt eine Vielzahl an Sorten und Kulturen, die prinzipiell infrage kämen.

Zu unserer großen Freude wird das Projekt durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert!

Unser Ziel ist regionale Wertschätzung und ein bunteres und vielfältigeres Angebot in Naturkostläden!

Das projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). 

Béla Bartha
Geschäftsführer
Tel. +41 61 545 99 21