Ein neues Zuhause für alte Sorten

Rückgrat des ProSpecieRara-Netzwerks sind die Sortenbetreuer*innen

Das sind Hobbygärtner*innen die eine oder mehrere traditionelle Sorten in ihrem Garten anbauen und das Saatgut ernten. Das geerntete Saatgut kann dann im Netzwerk geteilt und von Gönner*innen bestellt werden.

Die meisten traditionellen Sorten sind klassische Hausgartensorten, d.h. sie reifen über einen längeren Zeitraum ab und liefern vor allem Ertragssicherheit statt eines Ertragsmaximums. Viele dieser Sorten lassen sich nicht über längere Zeit lagern oder transportieren; aus diesen und anderen Gründen ist ein professioneller Anbau samt Vermarktung hier keine Absicherungsmöglichkeit.

Um möglichst viele Sorten zu erhalten, unser Netzwerk zu stärken und das Sortenangebot zu erhöhen wollen wir in 2021 gezielt mehr Menschen zum Mitmachen bewegen. In einem größeren Netzwerk ergeben sich dann auch mehr Möglichkeiten für regionale Treffen und einen Austausch untereinander – ein Wunsch der von vielen geteilt wird.

Wir haben bereits einen neuen Flyer entwickelt den Sie kostenlos unter info(at)prospecierara.de in größerer Menge bestellen können – vielleicht sind Sie in einem Schrebergarten aktiv und wollen Mitstreiter*innen gewinnnen, oder Sie organisieren Tauschbörsen? Legen Sie gerne unseren Flyer aus.

Weiterhin werden wir in diesem Jahr an vielen Veranstaltungen deutschlandweit präsent sein, sofern dies möglich ist. Vielleicht kennen Sie Veranstaltungen in Ihrer Nähe wo sich Gartenfreund*innen treffen? ProSpecieRara kann vor Ort dabei sein mit einem Vortrag, einem Saatgut-workshop oder einem Info-Stand.

Steckbrief

Erhaltungsprojekt
1.11.2020

Gewinnung neuer Sortenbetreuer*innen, Stärkung des Netzwerks

Deutsche Postcode Lotterie

Iris Förster
Geschäftsführerin

Ein herzliches Dankeschön an unsere Projektsponsoren: