Spinacia oleracea

Erste Nennungen in der Literatur gehen auf das 13. Jh. zurück. Albertus Magnus schreibt, der Spinat übertreffe den Geschmack der damals verbreiteten Gartenmelde. Heute hat er sämtliche andere Spinatarten wie Gartenmelde, Guter Heinrich und Saathohlzahn verdrängt.

GE-991

Monströser von Viroflay

Gemüse
Spinat

Beat Brechbühl & Franca Pedrazzetti

Nicole Egloff

Franziska Klemme

Alte französische Sorte, bereits 1882 beschrieben durch Vilmorin-Andrieux. Das Büschel kann einen Durchmesser von bis zu 70 cm erreichen, mit Blättern von 25 cm Länge. Sehr kräftig und entwickelt, benötigt eine gute Düngung.

Anbau
Spinat wird direkt gesät. Er ist ein Dunkelkeimer, die Samen müssen daher gut mit Erde bedeckt werden. Aussaat in Reihen.

Anspruch
Bevorzugt tiefgründige, humose Böden. Reagiert empfindlich auf Bodenverdichtung.

Pflanzabstand
Reihensaat mit 15 bis 25 cm Abstand.

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Freiland                                                
Blütezeit                                                
Ernte                                                

Anbau
Je nach Sorte im Spätsommer oder zeitigen Frühjahr aussäen. Gesät wird in Reihen. Pflanzen der Spätsommeraussaat blühen im April des nächsten Jahres. Pflanzen der Frühjahrsaussaat blühen im Juni und tragen im Juli reife Samen.Von Samenträgern nur wenig Blätter als Spinatgemüse ernten. Sobald die Pflanzen aufstängeln an Bambusstecken aufbinden da sie leicht knicken. Männliche absterbende Pflanzen entfernen.

Anspruch
Bevorzugt tiefgründige, humose Böden. Reagiert empfindlich auf Bodenverdichtung.

Mindestanzahl Samenträger
5 m2

Befruchtungsart
Fremdbefruchtung (Wind)

Verkreuzung
anderen blühenden gewöhnlichen Spinaten der Art Spinacea oleracea

Isolationsdistanz
200 m

Vermehrungsart
Samen

Saat-/Pflanzgutgewinnung
Mit der Ernte wartet man bis zum vollständigen Ausreifen der Samenstände. Samenstände abschneiden, kurz nachtrocknen und ausdreschen. Die meisten Sorten neuerer Züchtungen gehören der Varietät inermis an und haben runde Samen. Ältere Züchtungen gehören der Varietät oleracea an und haben spitze Samen, die bei Ernte und Reinigung sehr unangenehm sind. Handschuhe tragen!

Keimfähigkeit in Jahren
3

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Freiland                                                
Blütezeit                                                
Saat-/Pflanzguternte                                                

Saat- oder Pflanzgut können Sie auf zwei Arten bestellen:

Gönner*innen können über unser Erhalternetzwerk kostenlos einige Portionen Saatgut bei unseren Sortenerhalter*innen bestellen. Manche Sorten sind auch bei kommerziellen Anbietern für alle erhältlich.
Je nach Sorte steht auch nur die eine oder andere Variante zur Verfügung. Von gewissen Sorten gibt es (noch) gar kein Angebot, weil davon nicht genügend Saat-/Pflanzgut vorhanden ist. Mehr Infos

Steckbrief

 einjährig
 vollsonnig
 tiefe Lagen, mittlere Lagen
 Hausgarten, Balkon
 mittel
 feucht/frisch
 grün
 Garen, Rohgenuss, Tiefkühlen, Dämpfen